Wer kann und darf Krav Maga Self Protect erlernen?

fragezeichenweb

Krav Maga Selfprotect ist ein Selbstverteidigungs-System für Erwachsene.

Dieses System wurde so konzipiert, dass auch weniger trainierte oder untrainierte Menschen innerhalb kürzester Zeit auf ein hohes Niveau in der Selbstverteidigung gebracht werden können. Dadurch ist es, unabhängig von Alter und Geschlecht, für jeden prinzipiell erlernbar. Unterschiedliche körperliche Voraussetzungen sind kein Problem. Schliesslich kann jeder Opfer eines Angriffs werden.

KMS ist auch zur Frauenselbstverteidigung hervorragend geeignet!
Auch Frauen haben mit diesem System die Möglichkeit, sich vor sexueller Gewalt oder brutalen Überfällen zu schützen. Den Ausstieg aus der Opferrolle muss jede Frau selbst anpacken. Deshalb sollten sie sich wirksam wehren können und durch ein gezieltes Selbstverteidigungstraining lernen, was Selbstschutz beinhaltet und wie man für kritische Situationen einen Gefahrenradar entwickeln kann. Nebst einfachen, wirkungsvollen Techniken werden jeweils auch psychologische und taktische Aspekte in das Training miteinbezogen, damit man bei einer Konfliktbewältigung durch selbstbewusstes Auftreten auch mögliche Ängste oder schwindendes Selbstvertrauen zu kontrollieren lernt. Mit dem Mut und dem Willen zur Gegenwehr steigen die Chancen, nicht länger Opfer zu sein und das Risiko, einem Angriff ausgeliefert zu sein, sinkt.

Die KMS Association Switzerland behält sich das Recht vor, Personen, die das 18. Altersjahr noch nicht erreicht haben oder wegen Gewalt- oder Kapitalverbrechen vorbestraft sind, nicht zu KMS Kursen zuzulassen.